Was ist eine Wiener Schachtel?

Eine Wiener-Schachtel bezeichnet eine spezielle Gestaltungsvariante für eine Geldbörse. Diese Portemonnaie Variante ist so gefertigt, dass man das Geldfach nach oben öffnen kann – wie eine Schachtel, die man öffnet. Angeblich ist die Wiener Schachtel in Wien erfunden worden! Die Handhabung zeichnet sich dadurch aus, dass Kleingeld bzw. Münzen sofort im Blick und Zugriff sind.

 

Meist sind Wiener Schachteln kleiner als „große“ Geldbeutel, daher auch praktisch in einer Jean zu tragen. Die Geldtasche muss nicht in der Gesäßtasche getragen werden, sondern ist auch

in der vorderen Hosentasche einsteckbar. Zusätzlich zum Münzfach lassen sich aber Scheine und auch Karten, wie ein moderner Personalausweis, Führerschein oder E-Card bzw. bargeldlose Zahlungsmittel, unterbringen. Klassische Modelle legen mehr Wert auf Münzfächer, moderne Versionen bieten mehr Stauraum für Plastikkarten. Besonders für den Urlaub sind diese Modelle eine gute Wahl, da Sie alle notwendigen Wertgegenstände kompakt, sicher und eng bei sich tragen können. Ausprägungen von Wiener Schachteln gibt es viele, wir führen spezielle Versionen für Damen oder Herren.


Hochwertige (aus Leder, Kunstleder oder Stoffen gefertigt) Wiener Schachteln werden z.B. von den Marken Golden Head, VOI, Maitre und Picard bzw. Rogner erzeugt. In unseren Fachgeschäften in Wien Währing oder auf der Freyung können Sie sich gerne über alle Vorteile der Wiener-Schachteln beraten lassen und Alternativprodukte abwägen. Wir geben Ihnen gerne Pflegetipps und führen auch Pflegeprodukte, damit Sie lange Freude an Ihren Lederprodukten haben.

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen